AGENTUR UND INTERVISION-STUDIO // TEMPORÄRE GALERIE FÜR FOTOGRAFIE UND ANGRENZENDE RICHTUNGEN // LOHSTR. 58 // 49074 OSNABRÜCK




Fotograf unbekannt, 1978 (c) Harald Keller

"Momente auf Baryt – Osnabrücker Straßenbilder aus 40 Jahren"
Fotografien von Harald Keller, Osnabrück
2.-17.4.2016

Der Osnabrücker Autor und Fotograf Harald Keller zeigt in "Momente auf Baryt" fotografische Momentaufnahmen aus über 40 Jahren.
Seit den 1970ern ist Keller mit der Kamera in Osnabrück (und anderswo) unterwegs, immer auf der Suche nach typischen, durchaus alltäglichen ‚fotogenen' Momenten.

Die Ausstellung präsentiert eine kleine Auswahl aus einem umfangreichen Archiv. Analog auf Schwarzweiß-Material aufgenommen, klassisch von Hand in der Dunkelkammer auf Silbergelatine-Fotopapier belichtet.


---

Harald Keller: Geboren in Osnabrück, aufgewachsen in Hollage, Journalist und Autor von Sachbüchern und Romanen.
Er fotografierte bereits in Kindertagen mit der Voigtländer Bessa I seiner Eltern, eine 6x9/6x4,5-Balgenkamera ohne Belichtungs- und Entfernungsmesser, die er noch heute gelegentlich für Landschaftsaufnahmen einsetzt. Dank eisern gesparten Taschengelds und diverser Schülerjobs konnte mit einer Ricoh TLS 401 die erste Spiegelreflex erworben werden, mit der bereits Aufnahmen im Bereich der Street Photography entstanden. Nach einer kaufmännischen Ausbildung im Fotobereich und Beschreiten des Zweiten Bildungswegs erfolgte noch während des Studiums die Aufnahme einer journalistischen Tätigkeit. Die illustrierenden Fotografien lieferte Keller häufig selbst; nebenbei entstanden regelmäßig freie Arbeiten, vor allem in den Sparten Reportage, Landschaft, Architektur. Auch in Zeiten digitaler Bildbearbeitung verfolgt Keller, der weiterhin analoge Kameras in Benutzung hat, das Ziel, das Foto bei der Aufnahme und nicht am Computer entstehen zu lassen. Im Zweifelsfalle gilt: Motiv vor technischer Perfektion.